Für viele Menschen kann volles, schönes Haar mehr Selbstbewusstsein bedeuten. Deshalb sollte man seine Haare mindestens genauso gut pflegen wie sein Gesicht. Doch häufig sind die Haare strapaziert, haben wenig Volumen oder sind glanzlos. Deshalb sollte auf eine ausreichende Haarpflege geachtet und zu ausgewählten Haarpflegeprodukten gegriffen werden. Die meisten Haarpflegeprodukte sind einfach anwendbar, ohne hierfür stundenlang im Bad zu stehen. Durch die richtige Haarpflege kann nebenbei Ihr gesamtes Erscheinungsbild positiv beeinflusst werden. Die besten Tipps und Tricks für eine gesunde Haarpflege finden Sie auf dieser Seite.

Gesunde Kopfhaut für eine gesunde Haarpflege

Gesundes Haar fängt mit einer gesunden Kopfhaut an. Die Hauptursache für eine juckende, gereizte Kopfhaut oder Schuppen können Mikro-Entzündungen an der Kopfhaut sein. Es empfiehlt sich vor dem Waschen die Kopfhaut mit einer weichen Naturbürste zu massieren. Auf diese Weise können überschüssige Haare oder abgestorbene Hautzellen entfernt werden. Zudem ist es wichtig, die richtigen Haarpflegeprodukte zu verwenden um das Haar wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen. Denn Feuchtigkeit bildet die Grundlage für gesundes und glänzendes Haar. Durch das passende Haarpflegeprodukt kann Ihr Haar, von den Wurzeln bis in die Spitzen, zurück ins natürliche Gleichgewicht finden.

Das sollten Sie bei der täglichen Haarpflege beachten

Bevor man mit der Haarpflege beginnt sollten die Haare zunächst etwas entwirrt werden und bei Bedarf etwas vorgepflegt werden. Besonders bei fallenden Temperaturen kann das Haar schnell stumpf und spröde werden. Um auch im Winter glänzendes Haar zu haben, sind Haarmasken sowie eine schonende Haarpflege gefragt. Auch Haaröle bieten sich besonders gut an. Massieren Sie das Haarpflegeprodukt sanft in Ihr Haar ein und verteilen es mit einer Bürste. Für eine besonders gute Haarpflege sind Narurborsten-Bürsten zu empfehlen. Im Anschluss sollte das Haarpflegeprodukt zehn Minuten lang einwirken. Außerdem ist eine Massage der Kopfhaut zu empfehlen. Hierfür sollten Sie mit den Fingerkuppen, nicht mit den Fingernägeln, kreisende Bewegungen auf Ihrer Kopfhaut durchführen.

Welche Haarpflege empfiehlt sich bei fettigem Haar?

Nicht selten leiden Menschen unter fettigem Haar. Ursache hierfür ist aber weniger ein Haarproblem, sondern eine Überfunktion der Talgdrüsen in der Kopfhaut. Dies kann durch eine falsche Ernährung, erbliche Bedingungen, Schwankungen der Hormone oder länger andauernden Stress hervorgerufen werden. Auch die falschen Haarpflegeprodukte können der Grund sein.

Um fettiges Haar stets gepflegt aussehen zu lassen, bedarf es der täglichen Haarpflege und Waschen der Haare mit den richtigen Haarpflegeprodukten. Um den Schutzmantel der Kopfhaut nicht anzugreifen sollte zu einem speziellen Haarpflegeprodukt gegen fettiges Haar gegriffen werden. Am besten eignen sich milde Kräuter- und Feuchtigkeitsshampoos. Außerdem sollte das Haarpflegeprodukt nicht zu stark in die Kopfhaut einmassiert werden. Zur normalen Haarpflege sollten Sie zusätzlich eine Spülung verwenden. Diese sollte allerdings nur in den Spitzen eingearbeitet und der Haaransatz ausgespart werden. Für das Auswaschen der Haarpflegeprodukte sollte lauwarmes Wasser verwendet werden. Gleiches sollten Sie beim Haare föhnen beachten. Um die Haare nicht so schnell fetten zu lassen, sollten Sie außerdem auf häufiges Haare bürsten verzichten.

Die beste Haarpflege bei trockenem, strapaziertem Haar?

Bei häufigen Kämmen, Föhnen oder Färben kann das Haar schnell strapaziert und sehr trocken werden. Hier sind feine und lange Haare besonders anfällig. Es können geschädigte Stellen entstehen und sogar ganze Schüppchen herausgerissen werden. Die Folge kann Haarbruch und Spliss sein. Deshalb sollten die Haare am Besten nicht jeden Tag gewaschen werden. Für eine gesunde Haarpflege sollten Sie spezielle Shampoos für trockene Haare verwenden. Diese beinhalten verschiedene Öle als Inhaltsstoffe, die der Kopfhaut neue Feuchtigkeit spenden und zudem das Haar zum Glänzen bringen. An Tagen, an dem das Haar nicht gewaschen wird, sind Trockenshampoos zu empfehlen. Diese können einen leicht fettigen Ansatz gezielt verschwinden lassen und sind somit ein gutes Haarpflegeprodukt für die tägliche Anwendung.

Haarpflege-Tricks für mehr Volumen

Damit das Haar nicht nur schlaff herunter hängt oder sogar fettig ist, gibt es ein paar Haarpflege Tipps für mehr Volumen. Regelmäßiges Waschen oder die zusätzliche Verwendung eines Trockenshampoos bieten hierfür die Grundlage. Um das Volumen aufzufrischen, bietet sich das Föhnen mit einer Rundbürsten an. Tragen Sie Styling-Spray in das trockene Haar, Strähne für Strähne, auf. Richten Sie kurz den Föhn auf die gewünschte Haarpartie und drehen Sie diese mit Hilfe der Bürste nach innen. Im Anschluss sollten Sie die Haare kurz abkühlen lassen. Bei besonders feinem Haar sind Lockenwickler eine gute Wahl um ihrem Haar mehr Volume zu verleihen. Mit einer Rundbürste können feuchte Haarsträhnen im rechten Winkel straff vom Kopf weggebürstet werden und anschließend auf große Wickler aufgedreht werden. Föhnen Sie diese trocken und lassen diese abkühlen. Danach kann mit ausgewählten Haarpflegeprodukten zu Ende gestylt werden. Auch die Verwendung von zwei Rundbürsten parallel kann Ihr Styling beschleunigen und Ihnen effektiv mehr Volumen verleihen. Während die eine Haarpartie eingedreht in einer Bürste auskühlt, kann bereits mit einer weiteren Strähne weitergearbeitet und die Haarpflege beendet werden.

Die beste Haarpflege für glatte Haare?

Bei Frauen mit stark lockigen und krausen Haar muss nicht immer direkt das Glätteeisen verwendet werden. Auch der Griff zum Föhn kann ausreichen um Ihrem Aussehen glatte Haare weitaus schonender verleihen. Idealerweise sollte vorher ein Shampoo verwendet werden, dass die Haare glättet. Dieses kann zusätzlich mit einer Spülung oder einem passenden Spray ergänzt werden. Nach der Anwendung sollten Sie die Haare mehrmals durchkämmen um das Haarpflegeprodukt so gut wie möglich zu verteilen. Im Anschluss sollten die Haare Strähne für Strähne geföhnt und langgezogen werden. Um möglichst lange etwas von dem Ergebnis der glatten Haare zu haben, ist die Anwendung eines Haarsprays oder Schaums am Ende des Styling Prozesses ratsam. Reichen ausgewählte Haarpflegeprodukte und Föhnen nicht aus, bieten sich innovative Haarglättbürsten, wie die von Eco Masters, an. Sogenannte Glättbürsten bestehen aus einem Bürstenkopf mit beheizbaren Borsten. Diese ermöglichen einfaches und schnelles Styling für glattes und glänzendes Haar ohne die Haare zu beschädigen. Haarglättbürsten sind für alle Haartypen geeignet und darüber hinaus sehr einfach in der Anwendung.

Fünf häufige Fehler bei der Haarpflege

Es fängt bei dem Bürsten der Haare an. Oft werden die Bürsten an der Kopfhaut angesetzt und dann bis in die Spitzen nach unten gezogen. Auf diese Weise werden Knoten jedoch nur noch weiter nach unten transportiert oder werden sogar noch dichter. Deshalb sollte genau anders rum beim Kämmen gestartet werden. Beginnen Sie bei der Haarpflege an den Spitzen und Arbeiten Sie sich Schritt für Schritt nach oben zu den Haarwurzeln vor.

Häufig werden noch nicht trockene Haare zu einem Zopf zusammen gebunden. Dies hat sich allerdings als sehr schädlich für die Haarstruktur erwiesen da Haare sehr schnell brechen können. Für eine gute Haarpflege sollten Sie demnach darauf achten, dass Spangen und Gummis nur ins trockene Haar gebunden werden.

Haarkuren und Öle sind besonders beliebt für eine gute Haarpflege. Hier gilt jedoch das altbekannte Sprichwort „Weniger ist Mehr“. Werden Öle zu häufig angewendet oder wirken Haarkuren zu lange ein, kann dies sogar der Haarstruktur schaden. Eine kleine Menge der Kur in die Haarspitzen reicht aus um das Haar gut zu pflegen. Bitte achten Sie darauf das Öl nicht auf die Kopfhaut oder der Länge nach in den Haaren zu verteilen. Dies kann einen hartnäckigen Schmierfilm hervorrufen.

Beim Auswaschen von Haarpflegeprodukten nehmen sich die meisten Menschen viel zu wenig Zeit oder verwenden viel zu heißes Wasser. Für eine gesunde Haarpflege sollten die Haare, am besten mit lauwarmen Wasser, gründlich ausgespült werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass keine Rückstände im Haar oder auf der Kopfhaut bleiben. Wenn das Haar frei von Shampoo ist und man es mit den Fingern durchfährt, fängt es leicht an zu quietschen. Mit einem kurzen Strahl kaltem Wasser kann man extra Glanz ins Haar zaubern.

Für eine schonende Haarpflege sollte man das Haar weniger waschen? Experten sagen, dass die ideale Häufigkeit um den natürlichen Schutzmantel der Kopfhaut zu bewahren jeden zweiten Tag ist. Dies ist unabhängig vom Haartyp und ohne die Hygiene schleifen zu lassen. Für die Haarpflege sollte man circa fünf Minuten fürs Einschäumen der Haare und massieren der Kopfhaut investieren.

Haarpflege im Alter?

Je höher das Alter, desto mehr sind die Haare und unsere Kopfhaut auf gezielte Haarpflegeprodukte angewiesen. Hier empfiehlt sich eine besonders schonende und reichhaltige Haarpflege. Hier sollte Sie am besten zu sehr milden Haarpflegeprodukten greifen. Die Haarpflege sollte ausschließlich mit lauwarmen Wasser stattfinden und das Haar nicht zu häufig gewaschen werden. Für graue Haare sind spezielle Haarpflegeprodukte anzuwenden, die das Haar zum glänzen bringen. Auch eine gesunde Ernährung, im Speziellen viel Vitamin H, kann den Aufbau von Keratin, das Haarwachstum somit zu einer gesunde Haarpflege beitragen.

Welche Haarpflege braucht der Mann?

Nicht nur Frauen sondern auch Männern sollten auf die richtigen Haarpflegeprodukte achten. Sollten Sie regelmäßig Styling-Produkte wie beispielsweise Gels benutzen, sollten Sie diese Ihr Haar für eine gesunde Haarpflege unbedingt davon befreien. Bei fettigem Strähnen sind Haarpflegeprodukte mit Keratin zu empfehlen. Bei kraftlosem Haar sind Haarpflegeprodukte mit Koffein sehr geeignet. Heißes Wasser strapaziert nicht nur das Haar sondern kann auch die Entstehung von Schuppen fördern. Deshalb sollten die Haarpflegeprodukte am besten mit lauwarmen Wasser ausgespült werden.

Conditioner ist auch für Männer ein perfektes Haarpflegeprodukt. Denn eine Spülung wirkt wie ein Schutzmantel für die Haare. Bei regelmäßiger Anwendung können die Haare nicht nur besser durchgekämmt werden, sondern auch die Bildung von Schuppen kann zurückgehen. Somit eignet sich Conditioner besonders gut für die tägliche Haarpflege an.

Das beste Haarpflegeprodukt nützt jedoch nichts, wenn es direkt nach der Anwendung ausgespült wird. Nehmen Sie sich Zeit bei der Haarpflege und lassen Sie das Shampoo einwirken. Um Ihre Zeit sinnvoll zu nutzen könnten Sie Ihren Bart rasieren oder Zähne putzen. Egal welches Haarpflegeprodukt angewendet wurde sollte es gründlich ausgespült werden, damit das Haar später auch gepflegt und schön aussieht.